077/2022 - FW2 Waldbrand

Einsatz zur Mittagszeit – Flächenbrand in Bommelsen

Bommelsen (tk) Aus noch ungeklärter Ursache kam es am 19.07.2022 gegen 14:10 Uhr zu einem Flächenbrand im Bereich des Rieper Weges in Bommelsen. Anwohner bemerkten die Rauchsäule und alarmierten die Einsatzkräfte.

Auf Grund der herrschenden Großwetterlage wurde von der Leitstelle das Stichwort „Feuer Wald/Fläche Mittel“ ausgelöst, so dass neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Bommelsen und Kroge auch die Tanklöschfahrzeuge aus Woltem und Bomlitz sowie der Einsatzleitwagen aus Bomlitz mitalarmiert wurde.

Bei Eintreffen der Kräfte brannten circa 80qm Unterholz, welches mit viel Wasser von den Einsatzkräften abgelöscht wurde. Nach gut einer Stunde war das Feuer aus.

Weiterlesen

076/2022 - FW2 Waldbrand

Feuer im Unterholz in der Lönsheide – Circa 250 Quadratmeter in Flammen

Uetzingen (tk) Am 18.07.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz um 19.03 Uhr zu einem Feuer im Bereich der Lönsheide zwischen Uetzingen und Honerdingen alarmiert. Spaziergänger waren auf Brandgeruch aufmerksam geworden und hatten den Notruf gewählt.

Wenig später begeben sich die ersten Einsatzkräfte auf die Suche nach der Ursache des Brandgeruchs. Da das Gelände sehr weitläufig ist, wird auch die Freiwillige Feuerwehr Honerdingen alarmiert. Schon bald haben sie den Brandherd gefunden. Sehr weit abseits eines befestigten Weges brennen circa 250 Quadratmeter Waldboden.

Lange Meter Schlauchleitung werden verlegt um Wasser an den Einsatzort zu befördern. Dort wird gemeinsam das Feuer mit mehreren handgeführten Strahlrohren gelöscht. Dabei kommen auch Dunghaken und Schaufeln zum Einsatz um den Boden aufzulockern. Der Löscherfolg wird dabei mit der Wärmebildkamera überprüft.

Weiterlesen

074 & 075/2022 BMA und Gasaustritt

Einsatzreicher Tag für die Feuerwehren im Heidekreis

Heidekreis (tk) Die hohen Einsatzzahlen für die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis reißen nicht ab. So mussten alleine am 29.06.2022 mit Stand 18:00 Uhr insgesamt 12 Einsätze von den Ehrenamtlichen abgearbeitet werden.

Den Anfang machte eine Alarmierung um 03:00 Uhr nachts für die Feuerwehren Behringen, Steinbeck, Volkwardingen und Bispingen. In Behringen hatte ein Rauchmelder ausgelöst, dessen Auslösegrund von der Feuerwehr abgeklärt werden musste.

Als nächstes wurde die Freiwillige Feuerwehr Hodenhagen um 09:41 Uhr zu einer Straßenverunreinigung auf der Bahnhofstraße alarmiert. Mit etwas Bindemittel konnte die Gefahr schnell gebannt werden.

Weiterlesen

073/2022 - F4 Gebäudebrand

Wohngebäude in Schneeheide durch Feuer zerstört

Schneeheide (tk) Aus noch nicht geklärter Ursache kam es am Abend des 26.06.2022 zum Feuer in einem, zurzeit in Renovierung befindlichen, Wohngebäude in Schneeheide. Gegen 21:30 Uhr entdecken Autofahrer auf der Bundesstraße 209 das Feuer und wählten den Notruf.

Auf Grund der Vielzahl an Notrufen wurde von der Leitstelle mit dem Alarmstichwort „Feuer 3 – Dachstuhlbrand“ gleich eine große Anzahl an Einsatzkräften der Feuerwehren Fulde, Walsrode, Benzen und Hollige, sowie die Hygienekomponente aus Bomlitz und die Drohnengruppe der Kreisfeuerwehr alarmiert. Mit einem massiven Wassereinsatz in Form von handgeführten Strahlrohren sowie der Drehleiter, wurde als erste Maßnahme versucht ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude und den Rest des T-Förmigen Wohngebäudes zu verhindern. Da das Wohnhaus zurzeit unbewohnt ist, kamen keine Personen zu Schaden.

Weiterlesen

072/2022 - F3 Gebäudebrand

Feuer zerstört Wohnhaus in Hollige

Hollige (tk) Am Donnerstagmittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Hollige, Benzen und Walsrode gegen 13:36 Uhr mit dem Alarmstichwort „Brennt Hecke/Unrat“ zu einem Wohnhaus in Hollige alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte wenig später eintrafen, brannte allerdings nicht nur die Hecke, sondern das komplette Wohnhaus in voller Ausdehnung.

Mit einem massiven Löschwassereinsatz konnte das Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Lagerscheune verhindert werden. Parallel dazu wurde die Brandbekämpfung des Wohngebäudes über mehrere handgeführte Strahlrohe und die Hubrettungsgeräte aus Walsrode und Bad Fallingbostel eingeleitet. Da das Löschwasser über weite Schlauchleitungen herangeführt werden musste und auch um weitere Atemschutzgeräteträger heranzuführen, wurden die Feuerwehren aus Altenboitzen, Kirchboitzen und Fulde alarmiert. Weitere Unterstützung kam in Form des Einsatzleitwagens und der Hygienekomponente von der Feuerwehr Bomlitz, sowie der Drohnengruppe der Kreisfeuerwehr.

Weiterlesen

071/2022 - THD Patiententransport

Patientin schonend über Teleskopmast aus dem 1.Obergeschoss gerettet

Bomlitz (tk) Am Morgen des 12.06.2022 erleidet eine Frau einen behandlungsbedürftigen medizinischen Notfall im ersten Oberschoss eines Einfamilienhauses in der Straße Aspeloh in Bomlitz. Der behandelnde Rettungsdienst entscheidet, dass die Frau möglichst schonend aus dem Obergeschoss nach unten zum Rettungswagen gebracht werden muss, daher scheidet der übliche Weg über das Treppenhaus aus. Daher werden die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz und der Teleskopmast aus Bad Fallingbostel gegen 09:36 Uhr nachalarmiert.

Wenig später sind die Ehrenamtlichen vor Ort und Können die angeforderte Hilfe leisten und die Frau schonend auf den Erdboden transportieren. Sie kommt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Für die Feuerwehrkräfte ist der Einsatz schnell beendet.

Weiterlesen

070/2022 - F3 Dachstuhlbrand

Carport und Terrassenüberdachung brennen – Feuerwehr kann Wohnhaus retten

Walsrode (tk) Die Nacht endete für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Walsrode, Honerdingen und Benzen am 30.05.2022 gegen 01:20 Uhr in der Früh. Aus noch ungeklärter Ursache stand im Walsroder Zedernweg ein Carport inklusive darin befindlichem Auto in Vollbrand, auch eine Terrassenüberdachung hatte bereits Feuer gefangen.

Als die ersten Einsatzkräfte nur wenig später vor Ort eintrafen, hatten die Flammen bereits das Dach des angebauten Wohnhauses erfasst, auch eine Fensterscheibe war durch die Hitze bereits zu Bruch gegangen. Durch den gezielten Löschwassereinsatz gelang es den Einsatzkräften ein vollständiges Übergreifen auf das Wohnhaus zu verhindern. Die Bewohner des Hauses konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und kamen mit einem Schrecken davon.

Weiterlesen

068 & 069/2022 - TH1 Sturmschaden

Kleine Gewitterfront sorgt für zwei Feuerwehreinsätze in Bomlitz

Bomlitz (tk) Am Abend des 19.05.2022 zog eine kleine aber kräftige Gewitterfront über Bomlitz hinweg. Neben Regen brachte diese auch einige starke Windböen mit. Um 18:23 Uhr ertönten dann die Funkmeldeempfänger der Einsatzkräfte der Feuerwehr Bomlitz.

Im Bereich des Waldbades und den Zuwegungen zur Oberschule solle ein Baum umgestürzt sein. Die erste Einsatzstelle war schnell mit einer Bügelsäge beseitigt. Die Zweite erwies sich dann als deutlich hartnäckiger. Eine circa 1 Meter dicke Eiche war umgestürzt. Mit viel Fachwissen eines Feuerwehrmitgliedes, welcher im Hauptberuf beim Kommunalservice arbeitet, konnte auch diese Lage bewältigt werden. Mit Hilfe der Seilwinde des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges, wurde der Stamm so zur Seite bewegt, dass die Schüler am nächsten Tag den Weg zur Schule sicher passieren konnten.

Weiterlesen

067/2022 - THS Ölspur

Müllfahrzeug verliert Hydrauliköl

Uetzingen (tk) Am 18.05.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz um 13:59 Uhr zu einer Stranßenverunreinigung in die Straße "Lönsheide" nach Uetzingen alarmiert. Ein Müllfahrzeug hatte dort nach einem technischen Defekt Hydrauliköl verloren.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sicherten die Schadensstelle ab, bis der Kommunalservice Böhmetal als Straßenbaulastträger vor Ort war. Dieser entschied sich, dass die geringen Mengen Öl mit etwas Bindemittel abgebunden und aufgenommen werden sollten. Die Einsatzkräfte unterstützten dabei, so dass nach kurzer Zeit der Einsatz beendet war.

Weiterlesen

066/2022 - TH1 Tierrettung

Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zur Eichhörnchenrettung alarmiert

Benefeld (tk) Zu einer eher ungewöhnlichen Tierrettung wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz am Abend des 17.05.2022 gegen 18:15 Uhr alarmiert. Spaziergänger hatten im Bereich des Wasserwerkes in Benefeld ein Eichhörnchen beobachtet, was über einen Zaun geklettert war und dann in einen quadratischen Zaunpfeiler gerutscht war und dort nicht wieder alleine herauskam.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte schnell feststellen, dass das Tier circa 15cm tief in dem Zaunpfahl feststeckte. Nach dem Aufbau einer Bockleiter konnte mit etwas Geschick und Handwerkszeug das Tier befreit werden. Leider mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass der Zaunpfahl mit Regenwasser gefüllt war und das Eichhörnchen keine Lebenszeichen mehr von sich gab. Eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Der Zaun wurde vorläufig gesichert, so dass keine weiteren Tiere dort hineinrutschen können und eine Info an den Besitzer erteilt.

Weiterlesen