044/2021 - TH1-Y Verkehrsunfall

Erneut Verkehrsunfall im Walsroder Stadtgebiet – 1 Person verletzt

Westerharl (tk) Am 02.11.2021 ereignete sich in den Abendstunden gegen 17.45 Uhr auf einem Verbindungsweg in Westerharl ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 25jähriger Bad Fallingbosteler mit seinem Audi von der Straße ab, kollidierte mit zwei Bäumen und kam dann am gegenüberliegenden Straßenrand zum Stehen.

Ersten Einschätzungen des Rettungsdienstes nach, war der junge Mann zwar nicht im Fahrzeug eingeklemmt, musste aber achsengerecht aus seinem PKW gerettet werden. Daher wurden neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Kroge auch die Freiwilligen Feuerwehren Bommelsen und Bomlitz alarmiert. Die Feuerwehr Dorfmark stellte den zweiten hydraulischen Rettungssatz.

Nachdem dem das Dach des Audis abgetrennt war, konnte der verletzte junge Mann mit Hilfe eines Spineboards aus dem Fahrzeug gerettet werden. Nach kurzer Versorgung vor Ort kam er mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

036/2021 - F4 Gebäudebrand

Feuerwehren bekämpfen Großbrand in Schneeheide

Schneeheide (tk) Am 09.09.2021 erreichen gegen 13:13 Uhr mehrere Notrufe die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Heidekreises. Im Walsroder Stadtteil Schneeheide kam es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem größeren Feuer. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte eintreffen, wird die Alarmstufe auf „Großbrand“ erhöht.

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte brennt ein größeres Nebengebäude auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in voller Ausdehnung. Die Flammen drohen auf das benachbarte Wohnhaus überzugreifen. Eine weithin sichtbare Rauchsäule steigt von der Einsatzstelle auf. Die Bewohner des Anwesens bleiben glücklicherweise, bis auf einen gehörigen Schrecken unversehrt.

Weiterlesen

Fahrsicherheitstraining

Feuerwehr Bomlitz beim Fahrsicherheitstraining

Bomlitz (tk) Nachdem durch die Covid-19-Pandemie auch die Ausbildung in der Feuerwehr für längere Zeit ruhen musste, sind jetzt erste Ausbildungsmöglichkeiten in kleinen Gruppen und verstärkten Schutzmaßnahmen wieder möglich. So führte am vergangenen Samstag der Weg, für zehn Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz, zum Flugplatz in Rotenburg/Wümme zu einem Fahrsicherheitstraining.

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung durch zertifizierte Fahrsicherheitstrainer und ehemalige Fahrlehrer ging es dann auch schon in die Praxis. Behutsam wurden die Teilnehmer an die physikalischen Grenzen der Einsatzfahrzeuge herangeführt und verschiedene Einsatzsituationen erprobt, welche im Rahmen der normalen Standortausbildung nicht möglich sind.

Weiterlesen